Der Schmied zu Jüterbog
14.05.2024
Der Schmied zu Jüterbog
14.05.2024

Am Donnerstag, dem 30. Mai 2024 haben wir den "Tag der Toleranz" durchgeführt.

Zu diesem Anlass wurde unsere Schule als "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" ausgezeichnet.

Einen besonderen Tag voller Höhepunkte erlebte die Schulgemeinschaft der „Thomas- Müntzer“ Grundschule in Blönsdorf am 30.05.2024.

Sie feierten nicht nur den „Tag der Toleranz“, sondern wurden auch offiziell im Netzwerk „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ aufgenommen. Bis dahin war es ein langer Weg. Schon zum Schuljahresbeginn wurde das Projekt in den Klassen und der Lehrerschaft vorgestellt. Teil des Netzwerkes zu sein, bedeutet, sich aktiv gegen Gewalt, Mobbing und Rassismus auszusprechen und sich für ein tolerantes Miteinander einzusetzen. Es ist ein Projekt für alle Schulmitglieder_innen und gibt jedem einzelnen die Chance das Klima an der eigenen Schule aktiv mitzugestalten. Es stellt eine passgenaue Ergänzung zum Leitbild der Schule „Miteinander statt gegeneinander“ und lernen im „Haus der Vielfalt“ dar.
 
„Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ ist das größte Schulnetzwerk Deutschlands. Über 4400 Schulen gehören bereits dazu. Darunter sind aktuell 5 Grundschulen in Brandenburg. Seit dem 30.05.2024 sind es nun 6, denn die Grundschule „Thomas- Müntzer“ gehört nun auch dazu.
 
Die Schülerinnen und Schüler haben sich am Vormittag im jahrgangsübergreifenden Stationsbetrieb mit den Schwerpunkten Toleranz, Gewalt, Rassismus, Vorurteilen und Courage auseinandergesetzt und sich auf verschiedene Weise mit den Themen befasst. Ob sportliche, musikalische oder kreative Angebote - für jeden war etwas dabei und das Ergebnis aller Stationen war die Botschaft, dass ein friedliches Miteinander im Fokus stehen soll. Sich wohlfühlen, wenn man in die Schule kommt, ist besonders auch Frau Obenhaus, der Schulleiterin der Grundschule „Thomas- Müntzer“ in Blönsdorf eine Herzensangelegenheit. In ihrer Rede an die Schulgemeinschaft wurde ebenso deutlich, dass es wichtig ist, eine Schule mit Courage zu sein. Sich für andere einsetzen und anderen helfen ist genauso wichtig, wie sich gegen Gewalt, Mobbing und Rassismus auszusprechen.
 
Mindestens 70% der Schulgemeinschaft musste sich klar für die Aufnahme in das Netzwerk aussprechen und die Schulmitglieder_innen der „Thomas - Müntzer“ Grundschule haben im April bei ihrer Wahl ein klares Statement gesetzt. Unterstützt werden sie dabei von verschiedenen Koordinatorinnen des Landes und der Region, sowie dem Projektpaten Erik Stohn, dem Landtagsabgeordneten für Luckenwalde, Jüterbog, Niedergörsdorf und das Amt Dahme/Mark. Auch er war bei der feierlichen Übergabe vor Ort, richtete ein paar Worte an die Schulgemeinschaft und bekundete seine Unterstützung.
 
Auch Frau Schütze aus der Gemeinde Niedergörsdorf kam als Vertreterin der Bürgermeisterin von Niedergörsdorf Frau Boßdorf und richtete klare und wohlwollende Worte an die Schülerinnen und Schüler. Sie war stolz, beglückwünschte zum Titel und versprach, dass sich die Gemeinde weiterhin für Projekte stark macht und finanzielle Unterstützung leistet.

Es war ein gelungenes Fest mit emotionalen Höhepunkten. „Lasst uns friedlich Leben, lasst uns menschlich sein und lasst die Welt am Leben“, sangen die Schüler_innen der Grundschule „Thomas – Müntzer“ und rührten damit viele Teilnehmer_innen zu Tränen.

Verfasst von: Susan Gleß, Sozialarbeit an Schule, Gemeinde Niedergörsdorf